Antrag auf die Implementierung einer/s Integrationsbeauftragten für den Markt Meitingen

12. Oktober 2014

Sehr geehrter Herr 1. Bürgermeister, lieber Michael,
liebe Kolleginnen und Kollegen des Marktgemeinderates,

laut Regierung von Schwaben sollen in 4 – 6 Wochen die ersten Asylbewerber in die Unterkunft am Pouzauges Ring einziehen. Die Erfahrungen der Asylbewerber in Erlingen zeigen uns, dass auch auf die Marktgemeinde Meitingen ein großer Teil an Mehrarbeit entfallen wird. Außerdem sind wir der Überzeugung, dass die Asylbewerber so gut wie möglich in unserer Marktgemeinde aufgenommen werden sollen.

Darüber hinaus konnten wir aus dem ersten Informationsabend mit den betroffenen Anwohnern feststellen, dass eine gut organisierte Schnittstelle zwischen Anwohnern und Asylbewerbern not-wendig ist, um allen Wünschen, Vorstellungen und Problemen gerecht zu werden.
Deshalb stellen wir den Antrag schnellstmöglich die Stelle einer/s Integrationsbeauftragten in der Marktgemeinde Meitingen zu schaffen.

Wir hoffen auf eine Person, der es eine Herzensanliegen ist, als Schnittstelle zwischen Asylbewer-bern, Anwohnern und Bürgern des Marktes Meitingen sowie den Behörden zu fungieren.
Angesichts der wenigen Zeit, die uns bleibt, hoffen wir auf eine schnelle und positive Behandlung unseres Antrages!

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Riemensperger
CSU/JBU-Fraktionsvorsitzende


zurück | Startseite Impressum | © 2014 CSU Meitingen